Auf nach Uelzen

In der ersten Woche der Frühjahrsferien steht für die Mitglieder von „dance & more“ ein traditionelles Highlight an: die Tanzfreizeit im niedersächsischen Uelzen. Etwa fünf Tage lang dreht sich dort alles um Tanzen, Musik und natürlich eine ganze Menge Spaß. Um die 80 Aktive nehmen an dem Trainingslager teil und haben täglich mindestens zwei Mal Sport. Neben dem Frühsport und den Übungsstunden der einzelnen Gruppen werden auch andere Workshops wie Yoga, Band oder Akrobatik angeboten. In den Freistunden wird gemeinsam gebastelt, im angrenzenden Wald spazieren gegangen oder einfach auf den Zimmern gechillt. 

Morgentraining

Denn wie immer, wenn eine große Gruppe gemeinsam unterwegs ist, geht es auch auf der Tanzfreizeit von „dance & more“ um das Zusammengehörigkeitsgefühl. Schließlich ist Team-Arbeit die Basis des Vereins. Damit sich alle besser kennenlernen stehen Aktionen wie gruppen- und altersübergreifende Rallyes, Nachtwanderungen und Outdoor-Spiele auf dem Programm.

Und sollte das Heimweh doch einmal zuschlagen, gibt es immer einen Betreuer der ein offenes Ohr hat und vielleicht mit einem Schnuffelkissen aushelfen kann. Über die soziale Komponente hinaus ist das Trainingslager auch eine intensive Zeit des Probens. Hier werden die Grundstein für die Sommer-Revue gelegt, Ideen gesammelt, hier wird vielleicht schon über Kostüme oder Präsentation des Tanzes diskutiert.

Welchen Stellenwert „Uelzen“ für die Vereinsmitglieder hat, sieht man nicht nur an den  glücklichen Kinderaugen, sondern auch an den Posts im sozialen Netzwerk Facebook. Einträge wie „Noch 198 Tage bis Uelzen“ sind dort keine Seltenheit. Und gerade weil die Freizeit für alle Beteiligten so enorm wichtig ist, werden Kinder und Jugendlich aus sozial schwächeren Familien vom Verein finanziell unterstützt.