Momo 2003

Nach dem Literatur-Klassiker von Michael Ende präsentierte „dance & more“ 2003 zum ersten Mal das Weihnachtsmärchen „Momo“.

Das Publikum begleitete das Waisenmädchen Momo bei ihrem Kampf gegen die Gesellschaft der Grauen Herren. Das Schreckliche an ihnen: Sie stehlen die Zeit der Menschen, um sich davon zu „ernähren“. Nur Momo und ihre Freunde haben das erkannt. Doch nur mithilfe des Hüters der Zeit, Meister Hora, und seiner Schildkröte Kassiopeia lässt sich die Vorherrschaft der Grauen Herren vielleicht noch aufhalten.