Die Meute der Morigan



Es ist das bunteste und schrillste Weihnachtsmärchen von dance & more.

Es begeistert durch die lebhaften Tänze,  die lustigen Frösche und natürlich die gefährliche Meute, die auch im Publikum ihr Unwesen treibt und so manchen jungen Zuschauer zum Schreien gebracht hat.  

Die Handlung:

 

Die elfjährige Mara fühlt sich auf einem Markt magisch von einem Buch angezogen. Was sie allerdings noch nicht weiß, ist, dass sie damit in eine Welt der Wunder und Geheimnisse eintauchen kann. Sie nimmt das Buch an sich und zeigt es am Abend ihrer besten Freundin Sally. Gemütlich am Kaminfeuer öffnet sie das geheimnisvolle Buch und erschrickt sehr, als daraus eine böse Schlange kommt. Sie schaffen es die Schlange wieder in das Buch zu sperren, aber seitdem hat sich ihr Leben verändert. Sie erzählen alles Maras kleiner Schwester, der fünfjährigen Brigit, die das natürlich alles wahnsinnig interessant findet.

 

Am nächsten Tag erfahren sie, dass Mara auserwählt wurde, das Böse zu bekämpfen. Nur Mara ist in der Lage das Buch zu öffnen und die böse Schlange frei zu lassen. Sie erfahren auch, dass eine böse Macht, die Hexe Mórrígan, hinter der Schlange her ist und ihre Meute, eine Schar wilder Hunde, hinter Mara hergeschickt hat. Der Herr des Wassers und alle guten Geister, die aus einer anderen Welt kommen, wollen Mara, Sally und Brigit helfen einen Blutstropfen der bösen Mórrígan  zu finden, den sie früher einmal im Kampf verloren hat. Nur dieser Blutstropfen kann die Schlange vernichten und somit verhindern, dass die Mórrígan an die Schlange gelangt. Denn mit der Schlange würde sie die Macht über alle Welten erlangen. Die Kinder gehen also auf die Suche nach dem Blutstropfen.

 

In einer Welt, in der sie Tiere sprechen hören und in der sie Frösche tanzen sehen. Sie suchen unter der Erde und in einer gefährlichen Höhle. Werden sie den Blutstropfen finden?